Grünefeld im Havelland  

635 Jahre

 

Einmalig in Deutschland

1379-2014
 
   
 
Startseite | Impressum | Kontakt  
 
 
  Startseite
  Dorfportrait
  Gemeinde / Bürgerservice
 

Kirchengemeinde

    Kirchentermine
    Kirchenrat
    Kirchengeschichte
    Kirchenorgel
    Kirchenchor
  Termine / Veranstaltungen
  Freizeit & Tourismus
  Vereine
  Unternehmen
  Wohnen in Grünefeld
  Pressemitteilungen
  Impressionen
 
Gästebuch
 
 
     

Kirchenorgel

 

Diese wunderschöne Orgel, wurde in jahrelanger Arbeit libebevoll von der Potsdamer Orgelbaufirma Schuke restauriert. Dies gelang nur, weil die Bürger von Grünefeld überzeugt waren, dass dieses schöne Instrument eines Tages wieder zu seinem vollen Glanz erstrahlen würde.

 

Ganz besonders, möchte sich die Gemeinde Grünefeld bei allen großzügigen Spendern, die in den letzten 15 Jahren fest an das Gelingen der Orgelrestaurierung glaubten, bedanken. Ein großes Lob auch an die Familie Bernhard Sonnemann und nicht zu vergessen dem Initiator dieses Projektes Herrn Jörg Baruth (ehemaliger Pfarrer in Grünefeld).

 
John Barr -
Organist und "Wahl-Grünefelder"

 

Unsere Orgel in Grünefeld wurde von Carl Ludwig Gesell 1850 gebaut und in Etappen zwischen 1995 und 2005 von Firma Schuke in Potsdam/Werder aufwendig restauriert.

Gesell lebte von 1809 bis 1867 und arbeitete in der Zeit um 1850 zusammen
mit Carl Schultze, dass viele Orgeln aus ihrer Werkstatt als "Gesell-Schultze Orgeln" gelten.  Ihre Werkstatt war im "Holländischen Viertel" Potsdams.  Carl Ludwig hatte die Werkstatt von Gottlieb Heise übernommen und nach dem Tod von "Gesell Vater" wurde die Werkstatt von seinem Sohn Carl Eduard weitergeführt.  Bei dem Tod von Carl Eduard 1894 übernahm sein Schüler Alexander Schuke die Firma, die später zu Weltruhm gelangte und jetzt unsere Orgel restauriert hat.

Der Mitarbeiter Schultze hatte aus Breslau, wo er Orgelbau lernte, von
seinem Chef die Originalmensur der dort erfundenden "Portunalflöte" nach
Potsdam mitgebracht. Dieses Register mit dem seltsamen Namen und der
eigenartig schönen Intonation wurde dann in einige Gesell-Schultze Orgeln
eingebaut, einschliesslich Grünefeld.

Unser Instrument hat 9 Register in einzigen Manual (darunter 5 in der 8' Lage) und 2 Register im Pedal. Aufgrund der geschickten klanglichen
Gestaltung ist es möglich, sowohl Musik des Barocks als auch der Romantik zu spielen, trotz kleiner Grösse des Instruments. Die Akustik unserer Kirche
gilt als besonders passend für Orgelmusik.

     
  Die Gesell-Orgel in Kürze:
 
  • 1850 gebaut von Carl Ludwig Gesell
  • 1995 bis 2009 von Firma Schuke Potsdam/Werder restauriert
  • 9 Register ......
  • Manual (C-f3):

8' Principal

8' Gedact

8' Quintatön

8' Portunalflöte

8' Salicet (C-H zusammen mit Quintatön)

4' Octave

4' Doppelflöte

2 2/3' Quinte

2' Octave

 

Pedal (C-d1)

16' Subbaß

8' Principalbaß

 

Pedalkoppel

528 Pfeifen

  • optimal für Musik des Barocks und der Romantik
     
 
 
Heimatverein
Grünefeld e.V.

Ansprechpartner

Petra Riedel
Paarener Straße 9
-Ortsteil Grünefeld-
14621 Schönwalde-Glien
  Telefon Mobil
Email
033230/20 846
0173/61 92 330
brand-riedel@t-online.de
  Herz-Stimulator Standort:
  Defibrilator
  FF Grünefeld
Gemeinderaum
Paarener Straße 21
   
  Gerne können Sie uns mit einer
Spede unterstützen:
 

Heimatverein Grünefeld e.V.
Konto-Nr.: 381 001 53 76
BLZ: 160 500 00
bei MBS Potsdam
IBAN :
DE 63 1605 0000 3810 0153 76
BIC : WELADED1PMB
Verwendungszweck: Spende

  Wir stellen Ihnen auch gerne eine Spendenbescheinigung aus!
 

Fahrverbindungen:

  Bus 659
 

Telefonbuch Grünefeld:

  Telefonbuch Grünefeld
 

Entfernungen:

 
ca. 25 Autominuten von
Berlin/Spandau
ca. 10 Autominuten von
Nauen/Regionalbhf.
ca. 40 Min. m. Regionalbahn nach Berlin Hauptbhf.
 

Direkt in Grünefeld:

 
Kindertagesstätte
Gaststätte "Havelland"
Brötchenservice
Ferienunterkünfte
 
 
© Apollo Media GmbH